Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Art. 17 MAR vom 09. August 2018
9. August 2018 - Allgemein, Finanzen

HMS Bergbau AG: Kapitalerhöhung aus genehmigtem Kapital

Berlin, 09. August 2018: Der Aufsichtsrat der HMS Bergbau AG, ein führendes unabhängiges Rohstoffhandels- und -vermarktungsunternehmen in Deutschland, hat heute eine Kapitalerhöhung aus genehmigtem Kapital be-schlossen.

Der Beschluss sieht vor, das Grundkapital der Gesellschaft durch teilweise Ausnutzung des genehmigten Kapitals gegen Wandlung von gewährten Darlehen unter Ausschluss des Bezugsrechts der Aktionäre um knapp 5,07 Prozent zu erhöhen.
Durch die Kapitalerhöhung wird das Grundkapital der Gesellschaft von derzeit EUR 4.370.000 eingeteilt in 4.370.000 auf den Inhaber lautenden Stückaktien, um EUR 221.588,00 auf EUR 4.591.588 durch Ausgabe von 221.588 neuen, auf den Inhaber lautenden Stückaktien mit einem anteiligen Betrag am Grundkapital von EUR 1,00 je Stückaktie erhöht. Die neuen Aktien werden gegen Wandlung von Darlehen zu einem Kurs von EUR 17,00 je Aktie an langjährige Darlehensgeber ausgegeben. Die Transaktion trägt signifikant zur Verbesserung der Bilanzstruktur der HMS Bergbau AG bei. Insgesamt kann somit das Eigenkapital von EUR 4,5 Mio. per 31.12.2017 auf EUR 10,1 Mio. zum 30.06.2018 bei gleichzeitiger Senkung der Darlehensverbindlichkeiten deutlich erhöht werden. Platzierungskosten sind nicht angefallen.

Der Vorstand